Merkur und Venus – ungleiche Geschwister – Vortrag am 14.02.19 um 20:00 Uhr

Im Vortrag werfen wir einen detaillierten Blick auf die beiden inneren Planeten:

Fast genauso groß wie die Erde, wolkenverhangen wie ein Lindener Regentag, und mit passendem Filter sieht sie sogar blau aus: Dennoch ist die Venus eine unwirtliche, lebensfeindliche Welt.

Noch weniger erforscht ist der Merkur. Oberflächlich ähnelt der sonnennächste, kraterübersäte Planet unserem Mond – und viel größer ist er auch nicht. Keine Wolken hindern den Blick auf seine Oberfläche. Trotzdem erschwert die Nähe zur Sonne ungemein die direkte Beobachtung von der Erde aus. Auch deshalb ist derzeit die ESA-NASA-JAXA-Sonde BepiColombo unterwegs zum Merkur.

Die wolkenverhangene Venus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig! Beweise mit dem Lösen der folgenden einfachen Rechenaufgabe, dass Du ein Mensch bist :-)

Wieviel ist 8 + 12 ?
Folgende zwei Felder nicht verändern: