Öffentlicher Vortrag „Einsteins Relativitätstheorie im Universum und im Alltag“ am 10. August

Das neue Vortragsprogramm der Volkssternwarte beginnt am 10. August 2017 mit einer Wiederholung eines im letzten Semesters sehr gut besuchten Vortrags über Einsteins Relativitätstheorie und wie wir diese manchmal im Alltag berücksichtigen müssen.

In der Nähe großer Massen lässt sich Rotverschiebung durch Gravitation beobachten.
In der Nähe großer Massen lässt sich Rotverschiebung durch Gravitation beobachten.

Wie bestimmt Einsteins Theorie Vorgänge im Universum und manchmal auch unser Leben? Effekte wie die Dehnung der Zeit, die extremen Schwarzen Löcher und die vor 100 Jahren vorhergesagten und erst kürzlich nachgewiesenen Gravitationswellen sind Konsequenzen von Einsteins Relativitätstheorie. Wo diese und andere relativistische Effekte im Universum auftreten, was sie bedeuten und wie sie uns teilweise täglich betreffen, verrät dieser Vortrag.

Der Vortrag beginnt um 20 Uhr, Einlass ist spätestens gegen 19:30 Uhr. Bitte seien Sie rechtzeitig vor Ort, die Anzahl der Sitzplätze ist begrenzt. Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns, wenn Sie unsere ehrenamtliche Arbeit mit einer Spende unterstützen.

Öffentliche Sonnenbeobachtung am 05. August

Während die Sternwarte derzeit an den Donnerstagabenden geschlossen hat, weil es für die öffentlichen Beobachtungsabende zu spät dunkel wird, bieten wir an diesem Samstag (05. August 2017) am Nachtmittag die angeleitete Beobachtung der Sonne durch die sicheren Spezialteleskope der Sternwarte an.

Besuchen Sie uns zwischen 15 und 17 Uhr, der Eintritt ist frei und eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Ein Blick auf unser Tagesgestirn lohnt sich immer. Neben den Sonnenflecken werden Sie auch einige sogenannte „Protuberanzen“ (Materieauswürfe am Rand der Sonne) sehen können.

Die Sonne im Blick des Weltraumteleskops SDO – so ähnlich können Sie die Sonne bei uns beobachten. (Bild: NASA/SDO/AIA)
Die Sonne im Blick des Weltraumteleskops SDO – so ähnlich können Sie die Sonne bei uns beobachten. (Bild: NASA/SDO/AIA)

Neues Vortragsprogramm online

Unser neues Vortragsprogramm für das zweite Semester 2017 ist nun online. Wie auch in den Jahren zuvor bietet die Volkssternwarte Hannover e.V. neben den wöchentlichen öffentlichen Beobachtungsabenden auch öffentliche Vorträge zu verschiedenen astronomischen Themen an. Diese Vorträge finden immer am zweiten Donnerstag eines Monats um 20 Uhr statt.

Das Programm startet am 10. August mit Dr. Benjamin Knispel und „Einsteins Relativitätstheorie im Universum und im Alltag“ in die Weiten des Kosmos auf der Suche nach der Antwort auf die Frage wie Einsteins Theorie Vorgänge im Universum und manchmal auch unser Leben bestimmt.

Am 14. September gibt Patrick Gersmeyer praktische Tipps rund um „Ferngläser und Amateurteleskope – Technik, Handhabung und Kaufberatung“ und verrät wie man mit diesen optischen Hilfsmitteln Natur und Universum im wahrsten Sinne des Wortes näher kommt.

„Auf der Suche nach dem neunten Planeten“ geht es in die Tiefen des Sonnensystems am 12. Oktober mit Dr. Michael Theuser. Er bringt seine Zuhörer auf den neuesten Stand zu diesem spannenden und aktuellen Thema.

Am 2. November findet in Zusammenarbeit mit becker+flöge unsere alljährliche Teleskop-Show statt. Lassen Sie sich zu verschiedenen Teleskopen beraten, schauen Sie sich diese an und bei klarem Himmel sogar durch diese.

Auf den Spuren von Einstein und seiner Relativitätstheorie können unsere Gäste am 9. November gemeinsam mit Dr. Volker Kasten wandern. Er beantwortet die Frage „Gekrümmter Kosmos – was bedeutet das eigentlich?“.

Zum Jahresende wendet sich Daniel Fleischmann der grundlegenden Frage nach dem Ursprung des Lebens und dessen Verbreitung im Universum zu. „Woher kommt das Leben auf der Erde, und wo könnte es überall sein?“ lautet der Titel seines Vortrags am 14. Dezember.

Ab dem 25. Oktober 2017 findet außerdem an sieben Abenden bis einschließlich 6. Dezember ein Volkshochschulkurs unter dem Titel „ Einführung in die Astronomie – Grundlagen der Himmelsbeobachtung“ in der Volkssternwarte unter Leitung von Robert Schumann statt. Sie können sich dazu auf der Seite der VHS Hannover anmelden.

Wiederholung Vortrag „Exoplaneten – Die Suche nach der zweiten Erde“ am 11. Mai

Unser vierter Vortrag im Frühjahrssemester 2017 war so gut besucht, dass unser Referent sich bereit erklärt hat, den Vortrag noch einmal zu halten. Der Termin für die Wiederholung ist der 11. Mai um 20:00 Uhr.

Der Vortrag nimmt Sie mit auf eine Reise zu Planeten um ferne Sterne, sogenannte Exoplaneten. Im Jahr 1992 wurden die ersten Planeten um einen fernen Stern entdeckt, bis heute hat sich ihre Zahl auf über 3500 sogenannte „Exoplaneten“ erhöht. Darunter finden sich vertraute aber auch exotische, fast unvorstellbare Welten. Dieser Vortrag behandelt die aufregenden Entdeckungen der vergangenen Jahre, die Methoden mit denen Astronomen solche Exoplaneten entdecken und wirft einen Blick in die Zukunft.

Der Vortrag beginnt um 20 Uhr, Einlass ist spätestens gegen 19:30 Uhr. Bitte seien Sie rechtzeitig vor Ort, die Anzahl der Sitzplätze ist begrenzt. Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns, wenn Sie unsere ehrenamtliche Arbeit mit einer Spende unterstützen.