Beobachtung der Mondfinsternis am 16. Juli

Nächste Woche Dienstag können wir wieder eine partielle Mondfinsternis beobachten. Der Mond tritt dabei bis zu 65% in den Kernschatten ein, dort wird er orange-rot. Man kann dann im Laufe des Abends sehen, wie der Schatten langsam über unseren Trabanten wandert. Der Höhepunkt der Finsternis ist gegen 23:30, das Ende der Finsternis gegen 01:00.

Die Sternwarte öffnet dazu ab 21:30 zur öffentlichen Beobachtung durch unsere Instrumente. Nebenbei können die Planeten Jupiter uns Saturn sowie einige Deep-Sky-Objekte angeschaut werden.

Info-Bild zur Beobachtung der Mondfinsternis

Wichtige Hinweise: Ein Besuch ist kostenlos und ohne Anmeldung, wir freuen uns über eine Spende. Nur bei klarem Himmel kann eine Beobachtung stattfinden. Rechnen Sie mit einem großen Besucherandrang, es gibt nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen auf unserer Plattform!

Vortrag am 11.04.19 um 20.00 Uhr – Mit dem Laser zum Mond

Der Mond ist der nächste Nachbar der Erde im All. Bereits seit der Antike versuchen Wissenschaftler die Entfernung des Mondes zu bestimmen.

Der erste genauere Zahlenwert wurde bereits von Hipparchos von Nicäa im 2. Jh. v. Chr. berechnet. Bis in die erste Hälfte des 20. Jh. konnte die Genauigkeit der Erde-Mond-Entfernung in den Bereich von wenigen km gesteigert werden.

Im Zuge der ersten Mondlandung im Jahr 1969 wurde der erste von insgesamt 5 Retroreflektoren auf der Mondoberfläche aufgestellt. Damit war die Grundlage für eine neue Messtechnik, der Laserentfernungsmessung zum Mond, engl. Lunar Laser Ranging (LLR), gelegt. Die Genauigkeit der Entfernungsmessung konnte mit LLR um mehrere Größenordnungen auf etwa 1 cm verbessert werden. Der Vortrag gibt einen Einblick in diese faszinierende Messtechnik und geht der Frage nach, welche Erkenntnisse aus LLR bisher gewonnen wurden.

Tag der Astronomie am Samstag, den 30.03.2019 – Wir öffnen ab 20.00 Uhr

Die Sternwarte öffnet am Samstag, den 30.03.19 ab 20 Uhr zum Tag der Astronomie. Bei klarem Himmel ist ein letztes Mal ein Blick auf die Winterobjekte möglich. Es zeigen sich unter anderem der Orionnebel und die Plejaden. Diese sind hier auf dem Plakat abgebildet, das Bild ist an einem unserer Teleskope entstanden.

Hinweise: Der Eintritt ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht notwendig, wir freuen uns über eine Spende. Eine Beobachtung ist nur bei klarem Himmel möglich.

Blick auf die Plejaden durch den großen Refraktor der Sternwarte.