Monatssternenhimmel

...l. Man müsste dazu die Himmelshelligkeit ausschalten können, was uns Erdbewohnern natürlich nicht möglich ist. Aber zum Beispiel die Astronauten in der Raumstation ISS haben die störende Himmelshelligkeit sozusagen unter sich gelassen, und sie könnten das Tagesgestirn tatsächlich vor den genannten Sternbildern sehen. Menschen, die zur Astrologie neigen, werden sich vielleicht wundern, dass wir hier den jeweiligen Ort der Sonne im Tierkreis anders...

Monatssternenhimmel

...l. Man müsste dazu die Himmelshelligkeit ausschalten können, was uns Erdbewohnern natürlich nicht möglich ist. Aber zum Beispiel die Astronauten in der Raumstation ISS haben die störende Himmelshelligkeit sozusagen unter sich gelassen, und sie könnten das Tagesgestirn tatsächlich vor den genannten Sternbildern sehen. Menschen, die zur Astrologie neigen, werden sich vielleicht wundern, dass wir hier den jeweiligen Ort der Sonne im Tierkreis anders...

Monatssternenhimmel

...l. Man müsste dazu die Himmelshelligkeit ausschalten können, was uns Erdbewohnern natürlich nicht möglich ist. Aber zum Beispiel die Astronauten in der Raumstation ISS haben die störende Himmelshelligkeit sozusagen unter sich gelassen, und sie könnten das Tagesgestirn tatsächlich vor den genannten Sternbildern sehen. Menschen, die zur Astrologie neigen, werden sich vielleicht wundern, dass wir hier den jeweiligen Ort der Sonne im Tierkreis anders...

Monatssternenhimmel

...lt auf den 28. September, und diesmal ist es ein ganz besonderer Vollmond. Nicht nur, weil er an diesem Tag zufällig auch in Erdnähe steht und daher eine besonders große Mondscheibe zeigt. Sondern es kommt dabei auch zu einer totalen Mondfinsternis. Seit sieben Jahren ist dies die erste totale Mondfinsternis, die sich von Deutschland aus über ihren gesamten Verlauf beobachten lässt. Wer sich dieses seltene Himmelsschauspiel nicht entgehen lassen w...