Schlagwort-Archive: Beobachtung

Sonnenbeobachtung am 7. August

Auch am kommenden Sonntag (7. August 2016) bieten wir am Nachtmittag die angeleitete Beobachtung der Sonne durch die sicheren Spezialteleskope der Sternwarte an.

Besuchen Sie uns wie zuvor zwischen 15 und 17 Uhr. Der Eintritt ist frei und eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Ein Blick auf unser Tagesgestirn lohnt sich immer. Neben den Sonnenflecken werden Sie – natürlich nur bei klarem wolkenlosen Blick auf die Sonne – auch einige sogenannte „Protuberanzen“ (Materieauswürfe am Rand der Sonne) sehen können.

Die Sonne im Blick des Weltraumteleskops SDO – so ähnlich können Sie die Sonne bei uns beobachten. (Bild: NASA/SDO/AIA)
Die Sonne im Blick des Weltraumteleskops SDO – so ähnlich können Sie die Sonne bei uns beobachten. (Bild: NASA/SDO/AIA)

Sonnenbeobachtung am 31. Juli

Auch am kommenden Sonntag (31. Juli 2016) bieten wir am Nachtmittag die angeleitete Beobachtung der Sonne durch die sicheren Spezialteleskope der Sternwarte an.

Besuchen Sie uns wie zuvor zwischen 15 und 17 Uhr. Der Eintritt ist frei und eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Ein Blick auf unser Tagesgestirn lohnt sich immer. Neben den Sonnenflecken werden Sie – natürlich nur bei klarem wolkenlosen Blick auf die Sonne – auch einige sogenannte „Protuberanzen“ (Materieauswürfe am Rand der Sonne) sehen können.

Die Sonne im Blick des Weltraumteleskops SDO – so ähnlich können Sie die Sonne bei uns beobachten. (Bild: NASA/SDO/AIA)
Die Sonne im Blick des Weltraumteleskops SDO – so ähnlich können Sie die Sonne bei uns beobachten. (Bild: NASA/SDO/AIA)

Beobachtung des Merkurtransits am 9. Mai 2016

In zwei Wochen, am 9. Mai 2016, kommt es zu einem seltenen astronomischen Ereignis. Der sonnennächste Planet Merkur läuft aus Erdsicht direkt vor der Sonnenscheibe vorbei – gewissermaßen eine „Sonnenfinsternis en miniature“. Zwischen 13:11 Uhr MESZ und 20:39 Uhr MESZ ist der Merkur dann als winziges schwarzes Scheibchen vor der Sonne zu beobachten – entsprechende Ausrüstung vorausgesetzt.

Die Volkssternwarte Hannover öffnet am 9. Mai ab 13 Uhr für die Öffentlichkeit zur gemeinsamen Beobachtung. Bei klarem Himmel kann dann der Merkurtransit durch Teleskope der Sternwarte und ihrer Mitglieder unter fachkundiger Anleitung beobachtet werden. Der Eintritt ist frei, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Update: Bei besten Bedingungen hat der Transit begonnen und ist bis 20.30 Uhr live zu beobachten. Unten ein Bild welches kurz nach dem Beginn des Transits aufgenommen wurde.

conv_Moon_090516_Gain-260_Exposure-1.7ms_Gamma-93_131457_L_g3_b3_ap1

Der Ablauf des Merkurtransits am 9. Mai 2016. So ähnlich kann der Merkurtransit in der Volkssternwarte Hannover beobachtet werden. (Bild: NASA/SDO/Volkssternwarte Hannover e.V.)
Der Ablauf des Merkurtransits am 9. Mai 2016. So ähnlich kann der Merkurtransit in der Volkssternwarte Hannover beobachtet werden. (Bild: NASA/SDO/Volkssternwarte Hannover e.V.)

Beobachtung des Merkurtransits am 9. Mai 2016 weiterlesen

Totale Mondfinsternis am Morgen des 28. September

Wetter-Update: Nach verschiedenen Vorhersagen bleibt der Himmel heute Nacht mit hoher Wahrscheinlichkeit wolkenlos. Was sich nicht so gut vorhersagen lässt, ist die Bildung von Nebel, der die Sicht zum verfinsternten Mond blockieren kann. Hochnebel kann sich also bilden, ganz sicher ist das aber nicht. Meteorologen sprechen vom „Nebel-Lotto“. Die Vorhersage von wetteronline.de geht von einem klaren Himmel bis 4:00 Uhr MESZ aus, dann bilde sich „teils Nebel“. Wir sind aber zuversichtlich, es gab schon schlechtere Vorhersagen für solche Ereignisse. Daher öffnen wir wie geplant von 2:30 bis 6:00 Uhr MESZ.

In den frühen Morgenstunden des 28. September 2015 findet eine totale Mondfinsternis statt, die sich von Deutschland aus fast komplett beobachten lässt. Zu diesem Anlass können alle Frühaufsteher und Nachtschwärmer bei klarem Himmel die Volkssternwarte Hannover zwischen 2:30 Uhr und 6:00 Uhr MESZ besuchen.

Der zeitliche Verlauf der totalen Mondfinsternis am 28. September. (Grafik: B. Knispel/Volkssternwarte Hannover e.V.)
Der zeitliche Verlauf der totalen Mondfinsternis am 28. September. (Grafik: B. Knispel/Volkssternwarte Hannover e.V.)

Es besteht neben der Beobachtung der Mondfinsternis durch unsere Teleskope außerdem die Möglichkeit, den während der Verfinsterung rötlichen Mond mit den eigenen Smartphones oder Kameras durch die Instrumente der Sternwarte zu fotografieren. Totale Mondfinsternis am Morgen des 28. September weiterlesen