Schlagwort-Archive: Bilder

Das war die Mondfinsternis am 28. September

Nachtrag: Der NDR hat einen Zeitraffer des Schauspiels produziert. Die Aufnahmen entstanden in der kleinen Kuppel der Sternwarte. Das Video ist hier zu finden.

In der vergangenen Nacht ereignete sich eine totale Mondfinsternis. In Hannover sah die Wettervorhersage zum Morgen hin – also genau zur Mitte der Finsternis – aufziehende Bewölkung („Hochnebel“) vor. Genau so kam es dann auch. Bis kurz vor Beginn der Totalität war der Himmel vollkommen wolkenlos, doch ziemlich genau gegen vier Uhr früh (11 Minuten vor Totalitätsbeginn) zeigten sich die ersten Wolken, die sich rasch verdichteten, den Himmel komplett dicht und den rötlichen Mond bald unsichtbar machten.

Wir bedanken uns bei den rund 250 (!) BesucherInnen, die trotz der frühen Morgenstunden die Volkssternwarte Hannover besuchten. Dort beobachteten sie gemeinsam mit einigen Mitgliedern die Mondfinsternis und konnten mit ihren Smartphones oder Kameras Bilder durch die Teleskope der Sternwarte machen.

4:08 Uhr MESZ, drei Minuten vor Totalitätsbeginn ziehen erste Wolken auf. (Bild: B. Knispel)
4:08 Uhr MESZ, drei Minuten vor Totalitätsbeginn ziehen erste Wolken auf. (Bild: B. Knispel)

Das war die Mondfinsternis am 28. September weiterlesen

Polarlicht mitten aus Hannover

Am 17. März 2015 erreichte die Plasmawolke eines koronalen Materieauswurfs, den die Sonne am 15. März ausgestoßen hatte, die Erde. In der Folge kam es zu einem starken geomagnetischen Sturm, der Polarlichter bis nach Deutschland auslöste.

Auch in Hannover ließ sich die Aurora auf den Chip bannen. Erste Versuche unserer Vereinsmitglieder in den frühen Abendstunden von der Beobachtungsplattform der Sternwarte waren nicht erfolgreich. Die enorme Lichtverschmutzung mitten in der Stadt erschwerte jegliche Beobachtung oder fotografische Dokumentation erheblich.

Das Polarlicht gestern Nacht hatte zwei stärkere Aktivitätsphasen (sogenannte Substorms), eine gegen 21 Uhr MEZ und eine weitere um Mitternacht MEZ. Sternwartenmitglied Benjamin Knispel konnte aus Hannover-Vahrenwald die zweite Aktivitätsphase mit einer auf dem Dachboden Richtung Norden blickenden Kamera dokumentieren. Die Kamera nahm nachts alle 45 Sekunden ein Bild auf, die morgendliche Inspektion der Aufnahmen zeigte dann Polarlicht auf den Aufnahmen rund um Mitternacht.

Polarlicht mitten aus Hannover weiterlesen

Was vom Polarlicht blieb…

Wie auch bei uns auf der Homepage angekündigt, gab es in der Nacht vom 12. auf den 13. September die Chance Polarlicht auch in Deutschland zu sehen. Wer unserem Twitteraccount folgt, weiß, dass es zwar Polarlicht gab, dieses aber deutlich schwächer als erwartet ausblieb. Dennoch gelangen ein paar Aufnahmen nahe Hannover, die wir hier vorstellen möchten. Wir werden außerdem einen Blick auf die Gründe hinter dem Ausbleiben eines großartigen Polarlichts werfen.

Fotografisches Polarlicht am 11. September 2014 um 23:04 Uhr MESZ. (Bild: B. Knispel)
Fotografisches Polarlicht am 12. September 2014 um 23:04 Uhr MESZ. (Bild: B. Knispel)

Was vom Polarlicht blieb… weiterlesen