Schlagwort-Archive: Saturn

Mond bedeckt Saturn in der Dämmerung

Am frühen Abend des 25. Oktober wird sich der Mond in der hellen Abenddämmerung vor den Saturn schieben und ihn gegen 18:15 Uhr MESZ bedecken. Beobachter mit einem starken Fernglas oder einem kleinen Teleskop können dieses Schauspiel beobachten – klaren Himmel und freien Südwesthorizont vorausgesetzt.

Simulierter Anblick um 18:10 Uhr MESZ, kurz vor der Bedeckung des Saturn durch den Mond in der hellen Abenddämmerung.
Simulierter Anblick um 18:10 Uhr MESZ, kurz vor der Bedeckung des Saturn durch den Mond in der hellen Abenddämmerung.

Mond bedeckt Saturn in der Dämmerung weiterlesen

Trio am Abendhimmel

Am Abendhimmel des 31. Augusts ließ sich dank überraschender Wolkenlücken ein astronomisches Dreigespann beobachten. Der zunehmende Mond besuchte im Sternbild Waage die Planeten Mars und Saturn. Das Zusammentreffen ist lediglich ein perspektivischer Glücksfall, denn nur aus Sicht irdischer Beobachter standen die drei Objekte halbwegs eng zusammen, im All trennen sie Milliarden Kilometer.

Mond, Saturn (direkt über dem Mond) und Mars (links vom Mond und oberhalb der Kräne) am Abend des 31. August über Hannover. (Bild: B. Knispel)
Mond, Saturn (direkt über dem Mond) und Mars (links vom Mond und oberhalb der Kräne) am Abend des 31. August über Hannover. (Bild: B. Knispel)

Trio am Abendhimmel weiterlesen

Planetenkette am 17. Mai

Auch heute Abend können Sie gegen 22:00 Uhr vier Planeten gleichzeitig mit bloßem Auge am Abendhimmel sehen. Unser simulierter Himmelsanblick zeigt den Himmel (mit Hilfslinien) über Hannover um 22:00 Uhr MESZ am 17. Mai 2014.

Der mit Stellarium simulierte Sternenhimmel am 17. Mai 2014 um 22:00 Uhr MESZ. Insgesamt vier Planeten lassen sich entlang der hier rot markierten Ekliptik beobachten.
Der mit Stellarium simulierte Sternenhimmel am 17. Mai 2014 um 22:00 Uhr MESZ. Insgesamt vier Planeten lassen sich entlang der hier rot markierten Ekliptik beobachten.

Planetenkette am 17. Mai weiterlesen

Planetenparade in der Abenddämmerung

In diesen Tagen lässt sich in der Abenddämmerung gegen 21:45 Uhr MESZ eine schöne Parade von insgesamt vier Planeten mit bloßem Auge entdecken.

Nur fünf Planeten lassen sich überhaupt jemals mit dem bloßem Auge beobachten und gleich vier von ihnen reihen sich am Abendhimmel auf. Merkur, Jupiter, Mars und Saturn sind von West nach Ost über den Himmel wie auf eine unsichtbare Schnur gespannt zu erkennen.

Der mit Stellarium simulierte Sternenhimmel am 15. Mai 2014 um 21:45 Uhr MESZ. Insgesamt vier Planeten lassen sich entlang der hier rot markierten Ekliptik beobachten.
Der mit Stellarium simulierte Sternenhimmel am 15. Mai 2014 um 21:45 Uhr MESZ. Insgesamt vier Planeten lassen sich entlang der hier rot markierten Ekliptik beobachten.

Planetenparade in der Abenddämmerung weiterlesen