Vorträge

Alle Vorträge finden in den Räumlichkeiten der Sternwarte statt und beginnen, wenn nicht anders angegeben, um 20:00 Uhr. Einlass ist ab spätestens 19:45 Uhr.

Der Besuch der Sternwarte und die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenfrei, wobei wir uns über eine Spende von Ihnen sehr freuen würden.

 

Mit Juno zum Jupiter

11. August 2016, 20 Uhr

Nach einer fünfjährigen Reise ist die Raumsonde Juno Anfang Juli 2016 beim Gasriesen Jupiter angekommen. Obwohl er schon von mehreren Missionen besucht wurde, gibt es noch immer viele Rätsel. Der innere Aufbau des Planeten ist nur grob bekannt und es ist unbekannt ob Jupiter einen festen Kern besitzt. Auch das komplexe Wettersystem wirft große Fragen auf, genauso wie die genaue Entstehung der imposanten Polarlichter des Jupiter. In diesem Vortrag werden vor allem die technischen Eigenschaften der Sonde und die besonderen Anforderungen an den Orbit und die Ausstattung im extremen Umfeld des Jupiters erläutert.

Referent: Robert Schumann

 

So klingt die „Dunkle Seite“ des Universums

13. Oktober 2016, 20 Uhr

Am 14. September 2015 haben die Advanced LIGO-Detektoren in den USA erstmals Gravitationswellen nachgewiesen und inzwischen die Verschmelzung von zwei Paaren Schwarzer Löcher nachgewiesen. Warum diese Beobachtungen den Beginn eines neuen Zeitalters der Astronomie darstellen, das uns einen vollkommen neuen Blick aufs Universum bieten wird, erklärt dieser Vortrag. Seit September 2016 messen die LIGO-Instrumente erneut mit nochmals verbesserter Empfindlichkeit. Bis April 2017 werden sie voraussichtlich weitere verschmelzende Schwarze Löcher und vielleicht auch andere Gravitationswellen-Ereignisse nachweisen. Erfahren Sie, was uns in den kommenden Jahren erwartet.

Referent: Dr. Benjamin Knispel

 

Unser Mond – Fakten und Mythen

10. November 2016, 20 Uhr

Der Anblick des Mondes am Himmel ist wohl jedem vertraut. Im Monatsrhythmus wechselt er seine Phasen, und manchmal verfinstert er sich. Aber viele wissen nicht, wie diese Erscheinungen eigentlich zustande kommen. Der Vortrag möchte dieses Wissen auffrischen und geht auch auf weitere Fragen ein: Wie ist der Mond entstanden? Wie sieht es auf seiner Oberfläche aus? Warum stürzt er nicht auf die Erde? Wie erzeugt er Ebbe und Flut? Und was ist wahr an den vielen Mythen, die sich um den Mond ranken – beeinflusst er unser Wetter? Soll man nach dem Mond „gärtnern“?

Referenten: Dr. Volker Kasten

 

Volkshochschulkurse

Möchten Sie an unseren in der Sternwarte stattfindenden Einsteiger-Astronomiekursen teilnehmen, wenden Sie sich bitte an die Volkshochschule Hannover, die die Anmeldungen gerne entgegennimmt (Tel. 0511 / 168-44781 und 168-44783). Die Kurse finden jeweils mittwochs von 19:30 – 21:00 Uhr statt. Thema des Herbstkurses ist die praktische Astronomie, während die Frühjahrskurse stärker theoretisch ausgerichtet sind.

Wir danken der Stadt Hannover, der Stadtwerke Hannover AG und Ihnen für die Unterstützung unserer Tätigkeit! Sollten Sie Interesse an einer Mitarbeit in der Volkssternwarte haben, so kontaktieren Sie uns gerne. Wir freuen uns über neue ehrenamtlich tätige Vereinsmitglieder.