Sonnenbeobachtung am 7. August

Auch am kommenden Sonntag (7. August 2016) bieten wir am Nachtmittag die angeleitete Beobachtung der Sonne durch die sicheren Spezialteleskope der Sternwarte an.

Besuchen Sie uns wie zuvor zwischen 15 und 17 Uhr. Der Eintritt ist frei und eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Ein Blick auf unser Tagesgestirn lohnt sich immer. Neben den Sonnenflecken werden Sie – natürlich nur bei klarem wolkenlosen Blick auf die Sonne – auch einige sogenannte „Protuberanzen“ (Materieauswürfe am Rand der Sonne) sehen können.

Die Sonne im Blick des Weltraumteleskops SDO – so ähnlich können Sie die Sonne bei uns beobachten. (Bild: NASA/SDO/AIA)

Die Sonne im Blick des Weltraumteleskops SDO – so ähnlich können Sie die Sonne bei uns beobachten. (Bild: NASA/SDO/AIA)

Sternwarte öffnet nach der Sommerpause mit neuem Vortragsprogramm

Die Volkssternwarte Hannover wird ab dem 11. August 2016 wieder regelmäßige Beobachtungsabende und öffentliche Vorträge anbieten. Mit dem nahenden Herbst werden die Nächte wieder länger und die Dunkelheit bricht abends langsam wieder früher an. Dann wird die Sternwarte immer donnerstags zwischen 20 und 22 Uhr geöffnet sein.

Am 11. August beginnt das Herbst- und Winterprogramm der  Volkssternwarte mit einem öffentlichen Vortrag über die Jupitermission „Juno“, die Anfang Juli den Gasriesen erreichte und sein Inneres und sein Magnetfeld in den nächsten Jahren erforschen soll. Nach dem Vortrag am 11. August wird es die Möglichkeit zur Besichtigung der Teleskope der Sternwarte geben. Bei klarem Himmel wird außerdem durch diese Instrumente der Sternenhimmel und der Mond beobachtet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Sonnenbeobachtung am 31. Juli

Auch am kommenden Sonntag (31. Juli 2016) bieten wir am Nachtmittag die angeleitete Beobachtung der Sonne durch die sicheren Spezialteleskope der Sternwarte an.

Besuchen Sie uns wie zuvor zwischen 15 und 17 Uhr. Der Eintritt ist frei und eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Ein Blick auf unser Tagesgestirn lohnt sich immer. Neben den Sonnenflecken werden Sie – natürlich nur bei klarem wolkenlosen Blick auf die Sonne – auch einige sogenannte „Protuberanzen“ (Materieauswürfe am Rand der Sonne) sehen können.

Die Sonne im Blick des Weltraumteleskops SDO – so ähnlich können Sie die Sonne bei uns beobachten. (Bild: NASA/SDO/AIA)

Die Sonne im Blick des Weltraumteleskops SDO – so ähnlich können Sie die Sonne bei uns beobachten. (Bild: NASA/SDO/AIA)